Cruella

Cruella

Originaltitel: Cruella
Genre: Komödie
Regie: Craig Gillespie
Hauptdarsteller: Emma Stone
Laufzeit: BD (134 Minuten Min)
Label: Walt Disney Home Entertainment
FSK 6

Cruella   17.09.2021 von Xthonios

Wer kennt nicht den Film 101 Dalmatiner und die verrückte Freundin von Anita, die sich nichts mehr als einen Mantel aus Dalmatinerfell wünscht. Jetzt kehrt diese Freundin namens Cruella De Vil zurück auf die Leinwand. Denn im gleichnamigen Realfilm geht es dieses Mal nur um das modebewusste Mädchen und ihr Aufstieg zu der auf den ersten Blick versessenen Modekönigin.

 

Inhalt:

 

Eine Laune der Natur segnete der kleinen Estella eine besondere Haarpracht. Aber das sollte nicht das einzig Außergewöhnliche an ihr sein. Die junge Estella hatte schon als kleines Kind einen besonderen Modegeschmack und zeigte auch stets in der Schule, dass sie die gesellschaftlichen Normen nicht ganz so ernst nimmt. Und so führt Eines zum anderen und Estella und ihre Mutter verlassen das alte Leben und ziehen nach London. Denn in London – so denkt sich die Mutter – wird Estella sich normalisieren. Doch ein kleiner Ausflug auf dem Weg in die englische Großstadt führt zu einer Situation, die Estella plötzlich auf der Ladefläche eines LKWs führen und in London als Waise ankommt. Auf sich allein gestellt, wacht sie morgens auf, als die zwei jungen Diebe namens Jasper und Horace Münzen aus einem Brunnen fischen. Auf der Flucht vor einem Polizisten flieht sie ebenfalls und läuft den beiden bis in ihr Versteck hinterher. Und so entwickelt sich spontan eine Freundschaft zwischen dem Trio. Dank ihres Talentes und Hang zum Modedesign wachsen sie zu einem erfolgen Diebesgespann zusammen und Estella wächst so abseits der Gesellschaft in London auf.

 

Als Estella eines Tages wieder an ihren Traum einer erfolgreichen Modedesignerin denkt, besorgt Jasper Ihr über einen Trick eine Anstellung in einem renommierten Modehaus. Und wie das Schicksal manchmal ist, führt eine eher ungeplante Situation zu einem Vorstellungsgespräch bei der Baroness, der wohl angesagtesten Modedesignerin in London. Doch der Einstieg in die Welt der jungen Reichen und Berühmten verändert die junge Estella und je tiefer sie in die Welt der Baroness eintaucht, desto mehr erfährt sie über ihre Vergangenheit und den Tod ihrer Mutter. Und so beginnt die dunkle Seite in ihr wieder herauszubrechen – Cruella betritt die Bühne.

 

Was ist damals in dieser Nacht passiert? Welches Geheimnis verbirgt wohl die Baroness? Welche Pläne heckt Cruella aus und kann Estella sie im Zaum halten? Und welche Rolle spielen die drei Dalmatiner der Baroness?

 

Die wahre Geschichte über Cruella De Vil, die manche von uns als Kinder noch so hassten und jetzt mit der Neuverfilmung nahezu verzückt bewundern. Die Geschichte erinnert ein wenig an „Der Teufel trägt Prada“, in der die junge Andy als Assistentin bei Miranda Priestly einsteigt und die ganze Welt hinter dem Modedesign kennenlernt. Emma Stone als Cruella ist so herrlich erfrischend und frech, dass der Film einfach fast viel zu schnell vorbei ist. Zahlreiche kleinere versteckte Anspielungen und ein guter Übergang zu 101 Dalmatiner sorgen einfach für eine gelungene Unterhaltung.

 

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray erscheint wieder ein Single-Disc-Amaray ohne weitere Extras. Bildtechnisch bietet uns der Film ein sauberes Bild mit überwiegend warmen Farbtönen an. Kontrast und Schwarzwert fanden wir gut und auch die Bildschärfe konnte überzeugen. Tontechnisch bekommt der Zuschauer wahlweise eine englische DTS-HD 5.1 oder eine deutsche / französische Dolby Digital Plus 7.1. Tonspur angeboten. Die Dialoge sind stets gut zu verstehen und die Raumaufteilung in den entsprechenden Szenen war auch ordentlich. Die Extras lohnen sich für jene, die gern etwas mehr über den Film und die einzelnen Rollen erfahren möchten.



Cover & Bilder © 2021 Disney


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Emma Stone als Cruella ist einfach die perfekte Wahl gewesen. Sie kann sowohl als fleißige und gutmütige Estella wie auch egozentrische und angriffslustige Cruella überzeugen. Auch Emma Thompson als überhebliche und eiskalte Baroness spielt hervorragend, sodass es einfach Spaß macht, dieses Duo anzuschauen. Der Film selbst hat einige Anspielungen zu dem Zeichentrickfilm "101 Dalmatiner", die die älteren Zuschauer sicherlich sofort entdecken werden. Eine absolute Empfehlung für Alt und Jung.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen